AGB

1.        Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Beziehungen zwischen Alig Industries und ihren Kunden. Sie sind Bestandteil eines zwischen Alig Industries und dem Kunden abgeschlossenen Vertrages. Alig Industries schliesst die Übernahme allfälliger AGB des Kunden hiermit aus. Änderungen oder Nebenabreden dieser AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform sowie der Bestätigung mit rechtsgültiger Unterschrift seitens von Alig Industries.

Alig Industries behält sich das Recht vor, die AGB zu ändern. Es gilt die im Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung.

2.        Vertragsabschluss

Die von Alig Industries an den Kunden abgegebene Offerten (inkl. Angaben im Webshop etc.) sind unverbindliche Einladungen zur Offertstellung. Ein Vertrag zwischen Alig Industries und dem Kunden kommt erst durch einen Antrag des Kunden in Form einer Bestellung und dessen Annahme durch Alig Industries zustande. Alig Industries nimmt den Antrag an, indem sie ihn schriftlich (inkl. E-Mail) bestätigt oder die Waren innerhalb von 20 Werktagen an den Kunden ausliefert. Die Annahme des Antrages ist abzugrenzen von der Bestätigung des Einganges der Bestellung im Rahmen des elektronischen Geschäftsverkehrs.

Bestellungen mit Vorauskasse gelten erst durch Alig Industries angenommen, wenn die Zahlung vollständig innerhalb der in der Rechnung definierten Frist eingetroffen ist und der Antrag durch Alig Industries schriftlich (inkl. E-Mail) bestätigt wurde.

Zusagen bezüglich Verfügbarkeit von Produkten sind nicht verbindlich und können nachträglich von Alig Industries geändert werden.

Alig Industries behält sich vor, Konstruktionsänderungen vorzunehmen.

3.        Preise

Alle Preise verstehen sich in Schweizer Franken inkl. MwSt. Gebühren, Abgaben (inkl. Zoll) sowie Kosten für Transport, Verpackung und Versicherung gehen zulasten des Käufers.

Massgebend ist der Preis im Onlineshop zum Zeitpunkt der Bestellung. Sollten sich nach Vertragsschluss und zum Nachteil von Alig Industries Änderungen durch Währungsschwankungen, Erhöhung von Fiskal- oder Zollabgaben etc. ergeben, ist Alig Industries berechtigt, die Preise entsprechend anzupassen.

4.        Zahlungsbedingungen

Die Zahlung hat innert 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu erfolgen. Das Verrechnungsrecht des Kunden wird hiermit ausgeschlossen.

Alle Lieferungen erfolgen nur gegen Vorauszahlung. Sofern der Kunde nicht innert der genannten Frist leistet, kann Alig Industries unverzüglich vom Vertrag zurücktreten.

 

 

5.        Lieferung

Die genannten sowie die vereinbarten Lieferfristen gelten nur als Richtlinen und sind nicht verbindlich.

Alig Industries behält sich das Recht vor, Teillieferungen durchzuführen.

Unvorhersehbare Betriebsstörungen, Lieferfristüberschreitungen oder Lieferausfälle durch Lieferanten von Alig Industries, Arbeitskräfte-, Energie- oder Rohstoffmangel, Streiks, Aussperrungen, Schwierigkeiten bei der Transportmittelbeschaffung, Verkehrsstörungen, behördliche Verfügungen und andere ähnliche Fälle sowie alle Fälle höherer Gewalt befreien für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung Alig Industries von der Verpflichtung zur Lieferung.

Ist absehbar, dass aufgrund einer der genannten Vorfälle die Lieferung unmöglich oder mehr als 3 Monate verzögert wird, behält sich Alig Industries das Recht vor, den Vertrag ganz oder teilweise zu annullieren. In diesem Fall kann der Kunde bereits geleistete Zahlungen gegen Rückgabe bereits erfolgter Lieferungen zurückfordern. Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen durch den Kunden wegen Lieferverzögerungen ist hiermit ausdrücklich ausgeschlossen.

6.        Gefahrenübergang

Die Gefahr geht mit der Übergabe der Lieferung an den Versanddienstleister auf den Kunden über.

7.        Mangelrüge & Beanstandungen

Beanstandungen wegen Mängeln, Unvollständigkeit oder Unrichtigkeit der Lieferung sind, soweit durch zumutbare Prüfung der gelieferten Gegenstände feststellbar, innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Lieferung Alig Industries schriftlich mitzuteilen. Unterlässt es der Kunde, die gelieferten Gegenstände innert 5 Tagen nach Erhalt zu prüfen bzw. schriftlich Mängelrüge zu erheben, so gilt die Lieferung als genehmigt.

Alig Industries übernimmt keine Haftung für Transportschäden oder Verlust der Lieferung auf dem Transportweg.

Ergeben sich nach Ablauf der 5-tägigen Frist Mängel der gelieferten Gegenstände, welche der Kunde nicht durch zumutbare Prüfung der gelieferten Gegenstände feststellen konnte (sog. versteckte Mängel), so hat der Kunde innerhalb von 5 Tagen nach deren Entdeckung diese schriftlich an Alig Industries mitzuteilen. Andernfalls gelten die gelieferten Gegenstände auch hinsichtlich dieser Mängel als genehmigt.

Die Gewährleistungsfrist für Mängel beträgt 2 Jahre ab Erhalt der Lieferung.

Alig Industries haftet für Mängel nur im Rahmen der nachstehenden Gewährleistungsbestimmung. Weitergehende Ansprüche des Kunden, insbesondere Schadenersatzansprüche aller Art, sind soweit gesetzlich zulässig, auch bei rechtzeitiger Mängelrüge ausgeschlossen.

 

 

8.        Gewährleistung & Haftung

Gewährleistungsansprüche sind vom Kunden ausdrücklich als solche geltend zu machen. Alig Industries bietet während der 2-jährigen Gewährleistungsfrist ab Erhalt der Lieferung ausschliesslich Gewähr bei Mängeln, die nachweislich infolge fehlerhaften Materials, als Folge von Konstruktionsfehlern oder mangelhafter Ausführung entstanden sind. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Teile, die einer natürlichen Abnutzung unterliegen, Schäden infolge ungenügender Wartung, Nichteinhalten von Betriebsvorschriften und höherer Gewalt. Die Gewährleistungsansprüche erlöschen, wenn der Kunde selbst oder Dritte ohne schriftliche Zustimmung von Alig Industries Änderungen oder Reparaturen durchführen.

Ist ein Gewährleistungsanspruch begründet, so wird Alig Industries, nach freiem Ermessen, die mangelhaften Gegenstände reparieren oder ersetzen. Die Kosten für den Rücktransport der mangelhaften Gegenstände zu Alig Industries trägt der Kunde. Ersetzte Teile werden Eigentum von Alig Industries.

Soweit es das Gesetzt zulässt, wird jegliche weitere Haftung von Alig Industries wegbedungen, insbesondere für Schäden, welche unmittelbar oder mittelbar durch die gelieferten Gegenstände selbst, deren Gebrauch oder durch deren Mängel entstehen.

9.        Ausschluss weiterer Haftung von Alig Industries

Alle Ansprüche des Kunden, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund sie gestellt werden, sind in diesen Bestimmungen abschliessend geregelt. Insbesondere sind alle nicht ausdrücklich genannten Ansprüche des Kunden auf Schadenersatz, Minderung, Aufhebung des Vertrages (inklusive Irrtum) oder Rücktritt vom Vertrag ausgeschlossen. In keinem Fall bestehen Ansprüche des Kunden auf Ersatz von Schäden, die nicht an der Lieferware selbst entstanden sind, wie namentlich Verlust von Aufträgen, entgangener Gewinn sowie andere mittelbare und unmittelbare Schäden.

10.      Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als ganz oder teilweise ungültig oder unwirksam erweisen, so bleiben dadurch alle anderen Bedingungen unberührt. Die ungültige oder unwirksame

Bestimmung soll durch eine Bestimmung ersetzt werden, die dem ursprünglich gewollten, auch in wirtschaftlicher Hinsicht, am nächsten kommt.

11.      Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Anwendbar ist ausschliesslich materielles schweizerisches Recht, unter Ausschluss des CISG.

Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aufgrund des zwischen Alig Industries und dem Kunden geschlossenen Vertrags oder dessen späteren Änderung ergeben oder sich auf diesen beziehen, einschliesslich dessen Entstehung, Gültigkeit, bindende Wirkung, Verletzung oder Beendigung, ist Brunnadern, Schweiz.

Alig Industries behält sich jedoch das Recht vor, den Kunden an dessen Sitz/Wohnsitz einzuklagen.

 

 

Alig Industries

CH-9125 Brunnadern                                                                       Brunnadern, 10.02.2020